Feed Item

Am Montag trafen sich auf Einladung des Stadtjugendring Geislingen e.V. Oberbürgermeister Frank Dehmer, Mitglieder des Gemeinderats und der Ortschaftsräte, sowie Vertreter der Geislinger Bürgerstiftung auf dem Veranstaltungsgelände des alternativen Sommerferienprogramms  

Holger Schrag, 1. Vorsitzender des Geislinger Jugend-Dachverbands erläuterte den anwesenden Gästen, dass aufgrund von abgesagten, traditionellen Angeboten nun 6 Wochen alternative Angebote für die Kinder und Jugendliche in und um Geislingen angeboten werden.
Ausgangspunkt sei der Schulhof des Helfenstein-Gymnasiums, wo Montag bis Freitag von 10:00 - 17:00 Uhr der "Ferienspaß am HeGy" stattfindet. Ein offenes Angebot mit dem Spielmobil des SJR sowie unterschiedlichen Bastelangeboten.
Flankiert wird dieses tägliche Basisangebot von vielen weiteren Angeboten, auf die der Vorsitzende des Stadtjugendring Geislingen e.V. sehr stolz ist: "Was hier die Ehrenamtlichen von Stadtjugendring Geislingen e.V., Jugendgemeinderat Geislingen, Jugendhaus Maikäferhäusle (MKH), Skatepark Geislingen e.V., Ev. Jugendwerk Bezirk Geislingen, Sport- und Kulturverein Genclik, Jugendrotkreuz, TG/SC-Zeltlager, Fliegergruppe Geislingen, THW Geislingen und vielen weiteren Vereinen, Einrichtungen und Privatpersonen leisten, ist das Ergebnis einer tollen Netzwerkarbeit aller Akteure der Geislinger Jugendarbeit!"

Holger Schrag bedankte sich im Namen aller Akteure für die Unterstützung der Stadtverwaltung und des Gemeinderats. Ein großer Dank ging ebenfalls an die Bürgerstiftung Geislingen, die mit ihrer finanziellen Unterstützung das "Gesamtpaket" mit der Hüpfburgenlandschaft auf dem Bolzplatz des alten Hallenbades perfekt gemacht hat.
Oberbürgermeister Frank Dehmer bedankte sich bei den vielen ehrenamtlichen Helferinnen und Helfern, die an dieser Aktion beteiligt sind und verknüpfte den Dank gleich noch mit dem Hinweis auf die neueste Attraktion: "Ein mobiler Pump-Track, der seit Samstag den Skatepark Geislingen e.V. erweitert und bis zum Ende der Sommerferien ein fester Bestandteil des Angebots sein wird".
Dr. Rainer Welte als Vertreter der Bürgerstiftung Geislingen, betonte nochmals die Wichtigkeit der Aktion - Kindern und Jugendlichen in diesen Zeiten Angebote zu bieten, sei immens wichtig und deshalb unterstützt die Bürgerstiftung dieses Projekt gerne. 

Gemeinsam besuchten dann alle Anwesenden die Hüpfburgenlandschaft "Flippy-Land" und wurden von Inhaber Udo Kasper aufgefordert die Attraktionen auf Herz und Nieren zu Testen, was sich vor allem die anwesenden Ehrenamtlichen nicht zweimal sagen lassen mussten. 

Bis zum Ende der Sommerferien gibt es das "Flippy-Land", Öffnungszeiten sind täglich (bei gutem Wetter) von 11:00 - 14:00 Uhr sowie von 16:00 - 19:00 Uhr.

Alle Angebote zu gibt es auf https://geislinger-jugend.de 

Comments